Historie

 

Historie

 

2017 In Dienststellung des LF 20 KatS
2016 Genehmigung der Neubeschaffung eines LF 20 KatS durch den Stadtrat
2016 Leistungsprüfung erfolgreich mit 2 Gruppen abgelegt
2016 Inspektion der Feuerwehr Witzighausen durch Kreisbrandinspektion
2015 Erfolgreiche Jugendarbeit: Ausbau der Anzahl der Jugendlichen auf 13
2015 Veranstaltung eines „Tag der offenen Tür“ am Pfingssonntag, den 24.05.
2014 Hilfeleistung Großbrand einer Industrieanlage in Vöhringen
2014 Leistungsprüfung erfolgreich mit 2 Gruppen abgelegt
2013 Inspektion der Feuerwehr Witzighausen durch die KreisbrandinspektionTeilnahme am Großschadensymposium des BRK-Schwaben
(angenommener Bahnunfall in Witzighausen mit 120 Verletzten)Illerhochwasser: 3 Tage Einsatz am Überlaufbecken IllersägeWahl von Stefanie Schwer zur 1. Vorsitzenden des Feuerwehrvereins

Wahl von Matthias Schwer zum Kommandanten

2012 Hilfeleistung Großbrand einer Recyclinganlage in WeißenhornIndienststellung des Löschgruppenfahrzeugs LF 16/12
2009 Fertigstellung und Bezug der neuen FahrzeughalleEin Mehrzweckfahrzeug MZF wird mit Vereinsmitteln beschafft
2008 Renovierung des Schulungsraums und der Floriansstube
2006 Wassernotstand durch defekte Pumpe im Wasserwerk
Die Feuerwehr informiert die Bürger per Handzettel und Lautsprecherdurchsage
2005 Illerhochwasser, Unterstützung Feuerwehr Neu-Ulm
2003 Kellerbrand während des Dorffestes
2002 Illerhochwasser und Unwettereinsätze im März und August
2001 Die Feuerwehr Witzighausen geht online (www.feuerwehr-witzighausen.de)
Durchführung des 1. Feuerwehrcamps zur Jugendwerbung
2000 Jubiläumsjahr „125 Jahre Freiwillige Feuerwehr Witzighausen“Personalstand: 29 Aktive und 8 JugendfeuerwehrleuteAugusthochwasser an der Iller
1999 Pfingsthochwasser an der IllerBeseitigung Sturmschäden Orkan Lothar 26. Dezember 1999
1997 Gründung des FeuerwehrvereinsZum 1. Vorsitzenden wird Markus Berchtold gewähltHelmut Diebner, Alois Epple und Hans Lettner werden Ehrenmitglieder
1996 Kellerbrand Familie Schwer
1994 Wahl von Manfred Schmied zum KommandantenDie Feuerwehr nimmt nach 50 Jahren wieder Frauen in ihre Reihen auf
1992 Beschaffung eine Löschgruppenfahrzeugs LF 8/6 auf Iveco Magirus FahrgestellErstes Dorffest zusammen mit dem TTC Witzighausen
1991 Gründung der JugendfeuerwehrEinführung umluftunabhängiger Atemschutz mit damals 8 Geräteträgern
1990 Hilfeleistung Großbrand Anwesen Zott in HittistettenBeseitigung Sturmschäden Orkan Wiebke 27. Februar 1990Starke Sommergewitter mit vollgelaufenen Kellern im Bahndammweg
1988 Großbrand Feldscheune Schnitzler (Schafstadel)Hilfeleistung Hubschrauberabsturz in Hittistetten
1986 Brand Ziegelei Schwarz
1985 Brand Schreinerei Inhofer
1982 Wahl von Horst Diebner zum KommandantenPersonalstand steigt von 18 auf 28 MitgliederDer Löschzug wird wieder die Freiweillige Feuerwehr Witzighausen

Erste Renovierung des Gerätehauses

1974 Hilfeleistung Brand Senden
1973 Beschaffung eines Löschgruppenfahrzeugs LF 8 Opel BlitzHilfeleistung Brand in Hittistetten
1972 Eingemeindung der Gemeinde Witzighausen in die Stadt SendenDie Freiwillige Feuerwehr wird zum Löschzug Witzighausen
1967 Der ehemalige Bahnhof wird das neue Feuerwehrhaus
1962 Wahl von Hans Lettner zum Kommandanten
1955 Brand Scheune Unglert
1954 Wahl von Alois Epple zum Kommandanten
1953 Großbrand Stadel Prestele
1947 Hilfeleistung Brand in Wullenstetten, Schreinerei Eberhardinger
1943 Beschaffung Tragkraftspritze Magirus „Typ Goliath“Während der Kriegszeit leisten zum ersten Mal Frauen Dienst bei der Feuerwehr
1938 Waldbrand
1935 Beschaffung von Rauchmasken und Sturmlaternen
1934 Wahl von Jakob Zanker zum Kommandanten
1931 Großbrand Stadel Rüggenmann
1930 Hilfeleistung Brand in Wullenstetten (Anwesen Inhofer und Ölberger)
1926 Großbrand Anwesen Familie Bolkart
1924 Großbrand Anwesen Familie Deil
1910 Wahl von Josef Mayer zum Kommandanten
1909 Brand eines Stadels
1905 Anschaffung eines Pferdegespannwagens für die Druckspritze
1875 Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Witzighausen am 1. MärzKommandant wird Johann Schwarz